Wehncke XXL Luftbett im Detail

//Wehncke XXL Luftbett im Detail
Zusammenfassung der XXL von Wehncke
Bewertung:
Preis:

Das Wehncke Luftbett XXl ist eine recht interessante Alternative zu einem Intex Luftbett. Aber was taugt dieses Luftbett wirklich? Um dies herauszufinden haben wir uns das XXl Luftbett mal etwas genauer angeschaut und dabei folgendes festgestellt.

Auf den ersten Blick macht das Luftbett von Wehncke einen guten Eindruck, doch beim genaueren Hinsehen konnten wir einige kleine Mängel feststellen.

Positiv ist zumindest, wenn man gerne viel Platz hat, die Größe der Liegefläche. Diese ist mit über 150 cm mal über 190 cm doch schon ausgesprochen groß.

Allerdings kann dies auch zum Problem werden, wenn man einfach keinen Platz findet um das Wehncke Luftbett aufzustellen.

Gut gefallen hat uns auch die Struktur der Liegefläche. Anders als bei vielen anderen Luftbetten liegt man hier nicht auf solchen Rillen bzw. so länglichen Schläuchen, sonder die Oberfläche hat kleine Täler.

Beide Varianten sind recht angenehm und es lässt sich wunderbar darauf schlafen.

Negativ viel uns jedoch der recht langanhaltende Geruch nach Kunststoff auf. Dieser war recht intensiv und ging erst nach mehrtägigem Auslüften auf dem Speicher weg

Das Luftbett im Detail

Die elektrische Pumpe des Wehncke XXLKommen wir zu den Details des Wehncke Luftbett XXL.

Wie eben bereits angesprochen ist es recht groß bemessen. Die Maße betragen dabei genau 196 x 152 x 40 cm in Länge, Breite und Höhe.

Somit ist das Luftbett etwas größer als viele andere Modelle; nur die Höhe liegt leicht unter dem Durchschnitt, was aber dennoch noch voll ausreichend ist.

Das Lufbett verfügt über eine integrierte Pumpe, welche mit einem normalen 230 Volt Hausanschluss betrieben wird. Wie bei Intex kann auch hier per Drehschalter die Betriebsart einmal auf Pumpen und einmal auf Abpumpen gestellt werden.

Allerdings dauert das Aufpumpen mit über 3 Minuten doch etwas lange.

Der Innenaufbau besteht aus nur einer Luftkammer, was gegenüber dem Doppelkammersystem den Nachteil hat, dass wenn diese einmal kaputt gehen, das Luftbett quasi unbrauchbar werden. Im direkten Vergleich wurde das bei Luftbetten von Intex dies besser gelöst.

Als praktisch empfanden wir die Tragetasche in der das Bett verstaut und transportiert werden kann.

Unser Test Fazit

Insgesamt konnte uns das Wehncke Luftbett XXL nicht ganz überzeugen.

Es ist zwar ausgesprochen groß und auch sehr bequeme, aber es gab einige Punkte die dann doch negativ ins Gewicht fielen.

Nachdem der anfänglich starke Geruch größtenteils verfliegt, störte vor allem die etwas lange Dauer für das Aufpumpen bzw. Ablassen der Luft. Auch wenn das Bett über eine integrierte Pumpe verfügt, so ist diese nicht wirklich kräftig.

Zudem kommt noch die Sorge dazu, dass es sich nur um ein 1-Kammern-System handelt und das Luftbett im schlimmsten Fall recht schnell kaputt gehen kann.

Anzeige